exzellenzblog

Seminar "Web2.0" am ISK der RWTH Aachen

Porno-Attacke auf youtube – mal wieder…

leave a comment »

Das bekannte Imageboard und Forum „4chan“ hat für den heutigen Mittwoch (06.01.10) seine treuen Besucher zu einer interessanten Aktion aufgerufen. Das Videoportal YouTube soll mit Pornofilmen gefüllt werden.

Vor einiger Zeit wurde bei YouTube ein Benutzerkonto mit dem Namen „Lukeywes1234“ gelöscht. Nichts Besonderes würde man meinen. Doch diesem User hat sich die Schar hinter der englischsprachigen Webseite 4chan verschrieben. Wie Fans haben sie ihn und seine eigentlich unspektakulären Videos angepriesen. Bis YouTube plötzlich den Saft abdrehte. Der Account wurde gesperrt. Ein Ausweichaccount mit dem Namen „Lukeywes123“ wurde ebenfalls ins digitale Nirwana befördert.

Wieso? Die Antwort auf diese Frage steht nach wie vor aus. Im Prinzip ist sie aber nicht mehr notwendig. Denn die Racheaktion von 4chan wird jetzt ihren Lauf nehmen. Die dortige Community wurde aufgerufen, das Videoportal am heutigen Mittwoch, den 6. Januar 2010 mit Pornovideos zu überziehen. Präzise Anleitungen zur Vorgehensweise bei der Aktion kursieren im Web und bei 4chan. Alles nur, weil ein Account gesperrt wurde? Viele berichtende Portale sehen 4chan mit gemischten Gefühlen.

Die Videoclips sollen unverfängliche Titel tragen. Unter den Pornoclips sollen sich gewöhnliche Bilder befinden. Die Uploads sollen bereits Tage vor dem 6. Januar stattgefunden haben. Die Clips sollen jedoch nicht für die Öffentlichkeit sichtbar sein, sondern als „privat“ markiert bleiben. Erst heute sollen alle User ihre Videos freigeben.

Ob die Aktion klappen kann? Bisher lässt sich bei YouTube nichts besonderes finden. Sollten einige unserer Leser anderweitige Erkenntnisse erlangen, so steht die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Über den Sinn der ganzen Aktion wird zuweilen auch diskutiert. Insbesondere da YouTubes Sperrgründe bis jetzt im Dunkeln liegen. Mit dieser Aktion wird aber vor allem eines auf die Probe gestellt: Die Zensurmaschinerie von YouTube. Diese dürfte nun nämlich bereits in den Startlöchern sitzen, um gegen die Videoclips vorzugehen. Sofern sie denn auftauchen.

Quelle: http://www.gulli.com/news/4chan-pornofilm-attacke-auf-youtube-2010-01-06

Advertisements

Written by christianhaeusler

Februar 4, 2010 um 11:12 pm

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: